Ersatz- und Ergänzungspflanzungen auf Hohenbuschei

Brackel
03.03.2016 – Antrag

Ersatz- und Ergänzungspflanzungen auf Hohenbuschei

Die BV möge beschließen:

Die Hohenbuschei GmbH wird aufgefordert, die nicht angewachsenen Bäume auf dem Hohenbuscheigelände durch neue zu ersetzen und vor allem an den Straßen- und Wegrändern ergänzend weitere Bäume anzupflanzen, so dass vollständige Baumalleen entstehen.

Begründung:

Bereits seit mehreren Jahren stehen die abgestorbenen neu angepflanzten Bäume auf den Grünflächen des Hohenbuschei-Geländes. Aus ökologischen und auch aus ästhetischen Gründen wäre es sinnvoll, diese Baumreste zu entfernen und zu ersetzen.

Darüber hinaus gibt es viele Stellen, an denen zusätzliche Anpflanzungen den Parkcharakter der Freiflächen erhöhen und die Straßen auch de facto zu Alleen aufwerten würden.

Bei der Auswahl der Bäume sollte im Übrigen auf die Gegebenheiten auf Hohenbuschei (sehr hoher Grundwasserspiegel) geachtet werden. Der Anteil der nicht angewachsenen jungen Bäume scheint relativ hoch zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Thomas Mitra


Wahlbanner
Archiv – Anträge & Anfragen

Archiv – Pressemitteilungen

Archiv – Themen
GRÜNE Links