Energiegeld

Damit soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz kein Widerspruch sind:

Energiegeld für Alle!

Was ist das Energiegeld?

Das Energiegeld ist der Vorschlag der Grünen, wie nach der Bundestagswahl alle Bürgerinnen und Bürger Geld vom Staat bekommen um höhere Energiepreise auszugleichen. Die gesamten Einnahmen aus dem CO2-Preis sollen darüber wieder zurückfließen. Wer wenig fossile Energie verbraucht, hat am Ende des Jahres ein Plus, wer viel verbraucht ein Minus.

Wer soll das Energiegeld bekommen?

Alle, auch Kinder, und auch alle genau gleich viel (aktuell 75 € jährlich pro Kopf). Das Geld soll am Jahresanfang ausgezahlt werden und wird nicht auf Grundsicherungen angerechnet.

Warum 75 € jährlich?

Im Preis von Benzin, Gas usw. ist heute schon absichtlich ein CO2-Preis enthalten, der fossile Brennstoffe teurer macht. Im Durchschnitt kostet das jeden Mensch in Deutschland ca. 75 € pro Jahr mehr als wenn es den CO2-Preis nicht gäbe. Wenn der CO2-Preis weiter steigt, soll auch das Energiegeld steigen.

Warum ist das Energiegeld besser als eine höhere Pendlerpauschale?

Bisher werden höhere Energiekosten nicht wirklich ausgeglichen und belasten besonders Menschen mit niedrigem Einkommen oder kleiner Rente. Eine höhere Pendlerpauschale, die nur Berufstätige bekommen können, löst das Problem nicht, das Energiegeld schon!

Wo kann ich noch mehr erfahren?

https://www.gruene.de/artikel/fragen-und-antworten-zum-co2-preis

https://www.gruene-bundestag.de/videos/wie-unser-energiegeld-funktioniert

https://jamila-schaefer.de/faq-zu-co2-preis-energiegeld/


Wahlbanner
Nächtlicher Fuchs am Brackeler Hellweg
Archiv – Meldungen

Archiv – Pressemitteilungen

Archiv – Themen
GRÜNE Links